1. Eiserfeyer Weinfest

Gute Laune und gute Tropfen beim 1. Eiserfeyer Weinfest

 
Bürgerverein Eiserfey hatte eingeladen


Ein voller Erfolg war das Weinfest in Eiserfey, denn bei bestem Sommerwetter besuchten viele Gäste das erste Weinfest am Weinberg, ein alter Flurname in den Karten. In der über 1150 Jahre langen Geschichte von Eiserfey gab es auch den Weinanbau. Der alte Flurname „Am Weinberg“ weist darauf hin. Ältere Bewohner von Eiserfey können von Terrassen wie in den Weinbaugebieten berichten. Ob nun der Wein von guter Qualität war oder in großen Mengen gewonnen wurde, ist noch nicht abschließend erforscht.

Für Samstag hatte der Bürgerverein eingeladen an den Weinberg und für gute Weine aus der Reiler Kellerei Kurt Schuh-Sausen und das passende Ambiente mit Musik und Lichterketten unter dem Dach von Sternen gesorgt. Die Besucher waren begeistert von der Umgebung, Stimmung und den Angeboten an Weinen und Flammkuchen und zollten dem Verein und den unermüdlichen Helfern ein großes Lob

Wie es sich für ein Weinfest gehört, wurde auch eine Weinfestkönigin gewählt. Fünf Kandidatinnen aus Eiserfey, Bottrop und Kall bewarben sich für die Wahl oder wurden hierfür vorgeschlagen. In der ersten Prüfung wurden Weine probiert und bestimmt. In einem weiteren Durchgang waren zehn Fragen zu Eiserfey und Umgebung zu beantworten. Weil nach beiden Durchgängen alle punktgleich waren, musste eine Stichfrage entscheiden. Jedoch waren alle Antworten richtig, so dass die Prüfungskommission zu einem genialen Entschluss kam: würfeln. So kam es, dass dabei die künftige Weinfestkönigin in allen Durchgängen die Oberhand behielt.

Am Ende der von Johannes Klefisch moderierten Wahl stand Susi I. (Quednau) als Königin fest. Ausgestattet mit einer Schärpe und einem Krönchen zeigte sie sich im Kreise der Mitbewerberinnen stolz den Gästen.

Bereits am Vormittag hatten die stv. Vorsitzende Anja Mallmann und Anwohner einen Rebstock gepflanzt. Überrascht wurde der Vorstand von dem Spendenversprechen einiger Besucher für weitere zwanzig Rebstöcke, die gepflanzt werden sollen.