Junggesellenverein St. Wendelin

Der Junggesellenverein

von Gerd Nöthen

 

Der heutige „Junggesellenverein St. Wendelin Eiserfey“ schaut auf eine 72-jährige Tradition zurück. Im Jahre 1945 gründeten junge Eiserfeyer Männer den „Junggesellenverein Frohsinn Eiserfey“. Hauptaktivitäten waren das gesellige Beisammensein sowie das gemeinsame Auftreten bei Veranstaltungen. Um sich besser darstellen zu können, wurde eine Vereinsfahne angeschafft. Diese wurde zudem für das traditionelle Fahnenschwenken bei Festumzügen verwendet. Für diesen Zweck musste die Fahne einen besonders schweren Griff haben. Dieser wiegt mit ca. 1,3kg so viel wie der obere Teil der Fahne. Die Eiserfeyer Junggesellen beherrschten das Fahnenschwenken vorzüglich.

 

Gegen Anfang der siebziger Jahre löste sich der Verein jedoch auf. Die Vereinsfahne ging verschollen, wurde aber durch glückliche Umstände im Sommer 2016 gut erhalten wiedergefunden.